Vollkeramikkronen sind im Gegensatz zu herkömmlichen Keramik-Verblendkronen aus lediglich einem Material gefertigt. Auf ein bei Verblendkronen unter der Keramik liegendes verstärkendes Metallgerüst verzichtet. Vollkeramikkronen kommen auch als Teilkronen in Form von Onlays zur Anwendung. Dies hat einerseits große ästhetische Vorteile, da das einfallende Licht nicht mehr am Metallgerüst gebrochen wird (dieses wird zwar mit Opaker abgedeckt, läßt aber dennoch kein Licht durchscheinen).

Eine vollkeramische Krone erscheint lichtdurchlässig und wirkt lebendiger und natürlicher im Farbspiel. Andererseits geht der Krone auch ein Stück Stabilität verloren, denn Keramik ist wesentlich spröder und bruchempfindicher als Metall. Daher sind herkömmliche Vollkeramikkronen auch nicht zu empfehlen für Patienten die unter Bruximus (Knirschen) leiden. Allerdings gibt es mittlerweile auch Vollkeramikkronen die aus zwei Schichten Keramik bestehen, einem Gerüst aus Zirkonoxifkeramik das für die Stabilität sorgen soll und einer Verblendkeramik. Diese Kronen sind wesentlich stabiler als Vollkeramikkronen aus lediglich einer Keramikschicht. Allerdings geht aufgrund der sehr geringen Lichtdurchlässigkit der Zirkonoxidkeramik auch wieder ein Teil des ästhetischen Vorteils verloren.

Vollkeramikkronen weisen eine hervorragende Gewebeverträglichkeit und ein äußerst geringes Allergierisiko auf, allerdings sollte man auch hier - wie bei einem Keramik Inlay - beachten mit welchem Zement die Krone befestigt wird. Keramik selbst hat kaum ein Allergierisiko, wird die Krone allerdings adhäsiv (mit Kunststoff wie ein Keramik-Inlay) befestigt ist dieser Vorteil dahin, kein Material in der Zahnmedizin hat ein höheres Allegiepotential als Kunststoffe. Herkömmliche Mineralzemente haben dagegen kaum ein Alergiepotential.

Man unterscheidet verschiedene Arten und Herstellungsweisen von Vollkeramikkronen
  • gepresste Vollkeramikkronen
  • geschichtete Vollkeramikkronen
  • computergefrässte Vollkeramikkronen (CAD/CAM)
  • Vollkeramikkronen mit Zirkonoxidkeramikgerüst

 

Allgemein ist zu sagen, daß Vollkeramikkronen egal auf welche Weise hergestellt im Frontzahnbereich die beste, aber auch teuerste Kronenvariante darstellen. Im Seitenahnbereich sind klassische Vollkeramikkronen bruchgefährdet und halten meist nicht so lange wie herkömmliche Verblendkronen. Auch wird der ästhetische Vorteil oft überschätzt, da dieser erst durch einfallendes Licht entsteht - und dieses ist weit hinten im Mund nur wenig vorhanden. Vollkeramikkronen mit Zirkonoxidgerüst und v.a. Vollzirkonkronen sind hier eine Alternative.

Das Allergiepotential von Vollkeramikkronen ist sehr unterschiedlich, nicht aufgrund der Keramik sondern aufgrund des Zements mit dem sie eingesetzt werden. Gepresste, geschichtete und aus einem Stück computergefräßte Vollkeramikkronen werden in der Regel mit Kunststoffen eingesetzt, welche ein wesentlich höheres Allergierisiko tragen als der herkömmliche Zement mit dem klassische Metallkronen eingesetzt werden. Vollkeramikkronen mit Zirkonodidgerüst hingegen sind momentan die Variante mit dem geringsten Allergierisiko da sie das geringe Allergierisiko von Keramik mit dem Vorteil herkömmlicher Zementierung verbinden.

Vorteile
  • überlegene Ästhetik
  • wenn herkömmlich zementiert sehr geringes Allergiepotential

Nachteile

  • erhöhte Bruchanfälligkeit (außer mit Zirkonoxidkeramikgerüst oder v.a. als Vollzirkonkrone)
  • nicht geeignet bei Bruxismus / Knirschen (außer mit Zirkonoxidkeramikgerüst oder v.a. als Vollzirkonkrone)
  • bei Kronen mit Zirkonoxidkeramikgerüst keine Langzeiterfahrungen
  • sehr hohe Kosten
  • wenn (wie häufig) adhäsiv befestigt Allergierisko von Kunststoffen beachten!

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.